Sonntag, 23. Juli: Die Zeremonie

Erschienen am 24. Juli 2017 in 2017-2 Nettersheim: Lagertagebuch

Am Freitag und Samstag sind wir in den einzelnen Stufen zum Gruppentag aufgebrochen. Jede Stufe suchte sich ein Ziel aus, wohin dann ein Haik unternommen wurde. Dies konnte eine Grillhütte, Wiese o. Ä. sein, wo dann übernachtet wurde. Ebenso startete am Samstag die stammeseigene Roverprüfung, bei der die Roveranwärter einen Haik mit verschiedenen Prüfungen (Aufbau einer Kohte, Feuer machen ohne Feuerzeug und Streichhölzer u. a.) bestehen mussten. 

Heute sind aber alle wieder in das Lager zurückgekehrt, um die traditionelle Zeremonie des Stufenwechsels zu feiern: Wölflinge wurden Jungpfadfinder, Jungpfadfinder Pfadfinder, Pfadfinder Rover und legten ihr Pfadfinderversprechen ab. Schließlich wurden sie mit der Übergabe des Halstuchs in der entsprechenden Stufenfarbe von ihren neuen Stufenmitgliedern herzlich empfangen. 

Am Montag klingt das Lager mit Spielen und Aufräumen aus, sodass wir Dienstag wieder in die Zivilisation zurückkehren können. Insgesamt war es ein entspannteres Lager mit für die Eifel überraschend gutem Wetter – man erinnere sich an den Dauerregen 2012 in Dedenborn -, das aber gewiss nicht langweilig war!

Comments are closed.